Swimming Pool Abdeckung

So lässt sich der Swimming Pool abdecken

Einen eigenen Pool im Garten zu haben, ist ein großes Glück für alle, die sich im Sommer zwischendurch ein wenig Abkühlung gönnen möchten. Zur richtigen Poolpflege gehört dabei auch, das Schwimmbecken stets angemessen abzudecken, um es vor Verschmutzungen zu schützen und das Wasser länger sauberer zu halten. Abdeckungen für den Pool sind dabei Sommer wie Winter angemessen und es bieten sich verschiedene Varianten dafür an.

Auch im Sommer an die Abdeckung denken

Im Sommer kann der Pool mit einer Luftpolsterplane abgedeckt werden. Dadurch wird verhindert, dass zu viel Wärme verloren geht. Die Plane schützt vor zu viel Verdunstung, denn erst durch übermäßige Verdunstungskälte geht viel Wärme verloren. Und niemand möchte schließlich in einen völlig ausgekühlten Pool eintauchen. Die Luftpolsterplane mit ihren Noppen ist hiergegen ein gutes Gegenmittel. Im Handel lassen sich dunkle Folien finden, die die Energie der Sonnenstrahlen aufnehmen und in das Becken abgeben. Wer sich einen zusätzlichen Mehrwert wünscht, kann zu einem Modell greifen, das lichtundurchlässig ist.

Hierdurch werden Algen in ihrem Wuchs behindert, die vor allem gerne an lichten Stellen gedeihen. Und natürlich hält eine solche Plane den Pool deutlich sauberer. Schmutz und Laub gelangen nicht ins Wasser, was den Reinigungsaufwand angenehm gering hält. Damit man aber auch die Plane leicht einsetzen kann und sich nicht jedes Mal vor dem Aufwand drücken möchte, diese überhaupt erst über den Pool zu legen, sollte man sich an ein Modell mit Aufrollvorrichtung halten. Denn oftmals empfindet man es als zu viel Aufwand, die Plane auseinander- und zusammenfalten zu müssen und wird in Sachen Abdeckung dadurch schnell nachlässig. Hier gibt es sogar besonders praktische Aufrollvorrichtungen, die sich bequem elektrisch bedienen lassen. Andernfalls ist die Vorrichtung mit einer Handkurbel versehen, mit der man das Becken per Hand abdecken kann.

Im Winter heißt es umdenken

Die Luftpolsterplanen sind eine gute Lösung für den Sommer, im Winter jedoch halten sie meist Schnee und Eis nicht stand. Hier wird vielmehr ein Modell aus PVC benötigt, das keine Noppen besitzt. Winterplanen sind besonders dick und zudem lichtundurchlässig. Immer wieder sind Abschnitte aus Netz in die Plane integriert, damit sich Schnee nicht ansammeln sondern in das Becken schmelzen kann. Die Netze sind jedoch fein genug, um Schmutz fernzuhalten. Im Winter ist zudem zu bedenken, dass der Wasserstand abgesenkt wird. Planen können hierdurch schnell durchhängen. Um dem vorzubeugen, können spezielle Kissen in das Becken gelegt werden, auf denen die Plane dann aufliegen kann.