Welches Zauntor soll in den heimischen Garten?

Mit einem Haus und einem Grundstück sollte man als Eigentümer sein Eigentum möglichst umfassend schützen. Nicht selten stehen Vertreter und ungebetene Gäste vor der Tür. Diese Konstellation können Sie vermeiden. Der Kauf einer Gartentür oder eines Gartentor kann unerwünschte Besucher fernhalten. Mit einer derartigen Instellation können Sie sich Fremde vom Grundstück fernhalten. Will man die Grünstückseinfahrt absichern kann man Gartentore, Einfahtstore oder Hoftore benutzen.

Das Gartentor und die verschiedenen Ausführungen

Hat man als Grunstücksbesitzer den Willen seine Zaunanlage zu erweitern, dann können die bereits hier angesprochenen Modelle genutzt werden. Diese Tore gibt es aber in etlichen Modellvarianten, was den Kauf erschwert. Grundstücksbesitzer haben die Möglichkeit die Hoftore in Holzmaterialien und Metallmaterialien zu kaufen.

Beide Möglichkeiten bieten zahlreiche Vorteile aber auch Nachteile. Jene Eigenschaften sollten selbstverständlich bei der Auswahl beachtet werden. Wir haben uns mit diesem Thema auseinandergesetzt und die Vorteile aber auch Nachteile hier für Sie zusammengefasst.

Schauen wir uns als erstens das Gartentor aus Metall an. Das am häufigsten genutzte Metallmaterial bei einem solchen Tormodell ist Stahl. Außerdem kann ein solches Gartentor verzinkt und pulverbeschichtet sein. Ist ein Gartentor verzinkt, dann besitzt das Stahlmaterial eine Schicht aus Zink.

Die Zinkschicht welche durch die Verzinkung genutzt wird, stellt den ersten Vorteil dar, denn sie schützend vor Rost. Die Pulverbeschichtung sorgt dann noch für eine geschmackliche Veränderung des Stahlmaterials. Metallhoftore sind also besonders robust, sicher, witterungsbeständig und zusätzlich noch optisch ansprechend.

Schauen wir uns nun die Gartentür aus Holzmaterialien an. Diese Gartentür kann ebenfalls aus verschiedenen Holzmaterialien hergestellt werden. Das Gartentor aus Holz ist gleichermaßen robust, kann farblich verändert werden und ist beständig gegen Wind und Wetter. Jedoch nur, wenn man sich regelmäßig mit Maßnahmen zu Schutz des Holzes beschäftigt.

Die Gartenabgrenzung mit der Gartentür

Wollen sie nicht das komplette Anwesen abriegeln, weil Sie eventuell schon ein Tor im Hof besitzen. Dann haben Sie dieMöglichkeit das Gartentor oder die Gartentür zu nutzen. Trennen Sie mit den Gartentüren den Garten ab. Auch hier haben Sie wie oben beschrieben dieselben Auswahlmöglichkeiten. Das Gartentor ist dazu gedacht die wichtigen grundstücksbereiche sinnvoll zu sichern.

Das Tor auf dem Grundstück sollte zum Zaun passen

Achten Sie darauf das Ihr gewähltes Gartentor oder Hoftor zum Haus passend ist. Achten Sie auch auf die eventuell bereits gesetzte Zaunanlage. Eine Materialübereinstimmung sollte gegeben sein.

Zusätzlich sollten Sie bei der Gartentürauswahl an die richtige Größe, also mindestens einen Meter achten.