Wozu gibt es unterschiedliche Arten des Fliegensgitters?

Wer an Insektenschutz denkt, denkt automatische an Fliegengitter. Oft verpönt, aber immer noch der effektivste Schutz, wenn es um den Fliegenschutz geht. In allen Arten, Formen und Farben ist der heutige Fliegenschutz mittlerweile im Handel  erhältlich und für einen Kauf muss nur noch überlegt werden, welchen Zweck er erfüllen soll. Fliegengitter mit Klebeband ist immer noch der beliebteste Fliegenschutz. Er ist leicht aufzukleben und kann nach der Saison auch ohne Spuren zu hinterlassen wieder entfernt werden. Eine klassische Haushaltsschere ist das Werkzeug und der Fliegengitter ist binnen weniger Minuten angebracht.

Dieser Insektenschutz ist leider nicht zu gebrauchen, wenn es um Dachfenster geht, da diese in der Regel nach außen geöffnet werden. Es gibt aber auch für diesen Fall effektive Produkte, die einen guten Fliegenschutzergeben. Besonders oft wird für diesen Zweck ein Fliegengitter Rollo empfohlen, die können nicht nur von oben nach unten aufgerollt werden, sondern auch seitlich. Eine dazu passende Kassette macht es möglich, dass der Fliegenschutz nur dann zur Benutzung kommt, wenn er auch wirklich gebraucht wird. Den Rest der Zeit wird er staubfrei und dezent in der Kassette verwahrt. 

Insektenschutz auch für Türen

Natürlich gibt es auch für Türen den passenden Fliegenschutz in Form von einer Fliegengittertür. Hier kann nach Belieben gewählt werden, denn auch hier reicht das Spektrum von Günstig bis anspruchsvoll. DerFliegenschutz kann sowohl mit einem Fliegengitter Vorhang, als auch mit einem Rollo oder der immer beliebter werdenden Schiebetür eintreten. Allerdings sollte beim Kauf jeder Fliegengittertür auf eine umlaufende Bürstendichtung, sowie auf ihre leichte Bedienung geachtet werden. Die Fliegengittertür als Schiebevorrichtung ist in mehrere Hinsicht zu empfehlen, denn sie ist äußerst platzsparend und kann im Notfall auch installiert werden, wenn es schon eine Jalousie gibt. Sie wird bequem zur Seite geschoben und ist genauso leicht auch wieder zu schließen.

Lichtschächte und Kellerschächte nicht vergessen

Damit ein Haushalt einen Rundumschutz genießen kann, ist es notwendig auch an Licht- bzw. Kellerschächte zu denken. Hier ist die Gefahr besonders im Herbst groß, dass sich Insekten durch die Kellerräume in bewohnte Räume begeben. Für Spinnen und für Insekten ist es ein leichtes, so zu überwintern. Der Fliegenschutz ist aber in noch einer Hinsicht gut, denn auch Laub und anderer Schmutz kann so nicht in den Schacht gelangen und eine schwierige und zeitraubende Säuberung kann entfallen. Soll es eine trittsichere Lösung sein, sollte ein Fliegengitter aus Metall zum Einsatz kommen, der sorgt nicht nur für eine hohe Robustheit, sondern ist zudem auch sehr witterungsbeständig.